Hi oder wie die Schweden sagen würden: HEJ! Also, das klingt doch direkt nach dem Ikea-Produkt, oder? HEJ. Die neue Ikea-Fußmatte. Das passt doch, Nomen est omen – wie bei Ikea ja so oft. Wir lachen uns zum Beispiel immer über das Bett GUTVIK (sprich: Gutfick) kaputt… aber das ist ja ein anderes Thema. Eigentlich wollte ich euch nämlich erzählen, wieso ich Ikea-Designs so mag: Weil man aus ihnen mit ein bisschen Kreativität so viel rausholen kann. GEIL!

Meine Wohnungsbilder-online-stell-Karriere hat ja so vor 2 Jahren angefangen, als ich mich bei der Wohncommunity www.solebich.de angemeldet habe. Ehrlich gesagt war ich vorher gar nicht so der Möbel-Deko-Freak, zumindest kannte ich keine einzige der dort so beliebten Designermarken. HAY, Eames, Rosendahl, Panton, String, Applicata, Muuto und wie sie alle heißen. Ich fand es ganz faszinierend, dass scheinbar jeder zweite mindestens einen teuren Eames-Stuhl daheim hatte und von jedem dritten String-Regal auf den Fotos der Solebich-Mitglieder der Kay-Bojesen-Affe für bescheidene 120 Euro baumelte ;)

Damals habe ich aus Spaß diese Illustration hier gezeichnet, in die ich alle Trends, die ich neu kennengelernt hatte, hineingepackt habe:

solebich-wohntrends

Es gab sogar einen kleinen Artikel darüber und über den Sinn oder Unsinn von Trends. Falls ihr also dem ein oder anderen Trendstück auf der Zeichnung nicht widerstehen könnt, findet ihr dort alle Quellen: http://www.solebich.de/wohnmagazin/solebich-musterwohnzimmer-2013-von-mitglied-sammy/343821

Inzwischen – zwei Jahre später – habe ich zwar selbst auch einige der beliebten Designklassiker, ABER: am allermeisten mag ich immer noch günstige Dinge, die ich selbst aufgemöbelt habe! Teure Sachen nachkaufen kann ja schließlich jeder ;) Und nur weil in einem Wohnzimmer um ne Sitzgruppe herum ein paar Eames-Chairs stehen, isses deswegen ja noch längst nicht kreativ, oder?

So richtig kreative Sache zum Nachmachen findet man z.B. auf ikeahackers. net. Ich finde es sowas von faszinierend, was für mega Ideen da zu finden sind! Vor einiger Zeit habe ich zum Beispiel dieses Ikeahacker-Tischchen nachgemacht – einfach ne geniale Idee, die 4 Ikea-KNUFF-Zeitschriftensammler (http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50187340/) tetris-mäßig zu puzzlen und daraus nen günstiges Tischchen zu basteln:

möbel-selber-bauen-tisch-diy

Hier ein kleiner Ikea-Hack, den ich mir selbst überlegt habe: Das zweckentfremdete Ikea-PS-Tablett http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20268837/ als Espresso-Utensilio:

regal-selber-machen-rund-diy

Oder auch hier – zwar kein Hack, aber ne Zweckentfremdung der Ikea-Wäscheklammerkörbe für unschlagbare 2,99 EUR pro Stück! http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50250930/. Als hängende Obstkörbe sind die einfach so richtig gut geeinet, haben sogar Lüftungslöcher unten und sind aus abwaschbarem Plastik ;) Noch ne kleine Beschilderung dazu und fertig:

obstkorb-diy-ikea

Auch in unserem Schlafzimmer konnte ich die Finger nicht von den Ikea-Möbeln lassen – hier z.B. die Malm-Kommode http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/40214551/ mit eingschraubten Holzknäufen vom Baumarkt. Ja, ok, man sieht hier nur einen einzigen Knopf, aber ihr habt sicher Fantasie, um euch den Rest dazuzudenken ;)

ikea-malm-diy-verändern

Oder auch kleinere Hack-Projekte machen sehr Spaß! Die Ikea-Mini-Kommode MOPPE http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/60216356/?query=moppe ist ja ein perfektes Bastel-Opfer ;) Ich habe sie z.B. mit selbstklender Folie verziert:

ikeahacker-diy-kommode-moppe-ikea

Ihr seht: es geht auch günstig und mit euch selbst als Designer! Wenn ihr jetzt auch Lust auf Möbel-Verschönern und Deko-Tuning bekommen habt, dann schickt mir eure Ergebnisse gern zu (samuelajoisten@googlemail.com) und ich zeige sie in den nächsten Beiträgen zum Thema. Falls ihr noch Fragen zu dem ein oder anderen Hack habt oder ich euch etwas in einem eigenen Post genauer erklären soll, schreibt mir doch einfach ein Kommentar ;)

Bis dahin Ciao oder wie die Schweden sagen würden: HEJ DA!

Eure Sammy