Hallihallo ihr lieben Leute! Endlich kann ich das Kind beim Namen nennen: Seit Herbst letzten Jahres war es hier sehr ruhig und ich habe euch eine Kleinigkeit verheimlicht – diese süße Kleinigkeit ist nun Anfang Juni auf die Welt gekommen und trägt den Namen Luise Nellie ;) Schon lange warte ich darauf, euch endlichendlich ihr Kinderzimmer zu zeigen, das ich natürlich schon laaaange geplant und eingerichtet hatte. Und darauf, ganz viele Babysachen zu basteln, zu fotografieren, zu posten und und und … Nach der Schwangerschaft, dachte ich, geb ich damit richtig Gas!

Tjaaaa, die Mamas unter euch können sich denken, warum ich meine Vorstellung doch nicht ganz perfekt umsetzen konnte ;))) Wieviele Blogbeiträge habe ich seitdem nochmal geschrieben? Also, ähm… null. Die Kleinigkeit Luise sorgt dafür, dass tausende von Kleinigkeiten meinen Tag füllen. Stillen, absetzen, hinhalten, doch nicht, ok. Doch? Na, gut. Nicht genug? Fläschchen, ok, warte, nur kurz spülen, ah, und noch sterilisieren, Moment, Milchpulver umrühren, Fläschchen wärmen. Gut. Kurz noch selbst Zähneputzen, schminken, wie, das Baby meckert? Ah ja, Windel voll, Zähneputzen später, Baby wickeln, Baby abputzen, anziehen, wieder ablegen. Schminkversuch Nummer Zwei, Baby spuckt. Kleidung aus, neue an, Wäsche machen. Ups, drei Stunden vorbei, stillen, absetzen, wieder hinhalten, doch nicht, ja, ok. Und dasselbe Spiel von vorn. Wollte ich heute nicht noch einkaufen? Und bloggen, ja klar.

So sieht jetzt also mein Tag aus und er vergeht so schnell, dass ich einfach zu nichts komme. Das macht aber nichts – es gibt nämlich für mich überhaupt nichts Schöneres, als tausende von Kleinigkeiten für meine liebste Kleinigkeit zu machen. Es macht mich unglaublich glücklich!

So, genug der Worte. Stattdessen ausnahmsweise ein Foto von mir mit unserer kleinen Luise:

sammydemmy

Persönliche Bilder von uns werdet ihr hier in Zukunft nicht viele sehen, weil ich nicht möchte, dass Bilder unserer Tochter überall im Netz zu finden sind. Aaaber dafür viele viele Fotos vom Babyzimmer, von Basteleien, Babyparty-Karten, Dankeskarten, Kindergeburtstagsdeko und was mir sonst noch so einfällt. Natürlich nur, wenn Luise mir die Zeit dazu lässt ;)

Ich mache mal den Anfang und zeige euch das Zimmerchen. Kommt ihr mit? Türe auf und rein:

babyzimmer-ideen

Hier im Eingangsbereich habe ich eine Duschstange zwischen Regal und Wand gespannt, auf dem sich die süßen Kleidchen reihen. An den Wandhaken von Ikea seht ihr übrigens unter anderem Luises erstes Outfit, das der Papa während der Schwangerschaft für unser EM-Baby erstanden hat ;) Weiter geht’s von der Garderobe in den Raum hinein:

kinderzimmer-diy

babyzimmer-idee

Unbedingt wollte ich fürs Babyzimmer diesen süßen Hängestuhl (KLICK) haben – er ist super zum Stillen und auch Luise mag es richtig, darin zu lümmeln und angeschubst zu werden ;) Die Wickelkommode ist von Ikea (KLICK), voll praktisch, weil man den oberen Teil ausklappen und wieder zuklappen kann – die Kommode ist also auch nach der Wickelphase weiterverwendbar. Der Zeitschriftenhalter darüber ist selbstgebastelt – in diesem Beitrag von mir gibt es die Anleitung: KLICK.

Weiter gehts zur Bettchenseite:

wanddeko-kinderzimmer

Die Konfetti-Wand gefällt Luise schon jetzt total gut – beim Wickeln schaut sie ganz fasziniert rüber zu den Punkten ;) Wie ich sie gemacht habe, zeige ich euch in einem anderen Beitrag einmal. Das Bettchen ist von Pinolino (KLICK) und der süße Betthimmel von Vertbaudet (KLICK).

Ganz arg liebe ich auch die Lightbox (KLICK) – klar, ist ein Klassiker für jedes Kinderzimmer und man kann dauernd neue süße Spitznamen hineinpuzzlen ;)

lightbox

kinderzimmer-deko

Das war es fürs Erste aus Luises Babyzimmer – viel größer ist es auch sowieso nicht ;) Und abgesehen davon: hier ist gerade wieder Remmidemmi und jemand hat Hunger ;) Ich bin dann mal am Kleinigkeiten erledigen und melde mich hoffentlich ganz bald wieder zurück ;)

Eure frisch gebackene Mama Sammy