Wie versprochen bekommt ihr hier die Anleitung für das gefilzte DIY Herbstkissen, die sich ein paar von euch gewünscht haben ;) Habt ihr ne Nähmaschine? Falls nicht, schaut mal im Internet nach einer Klebealternative oder aber ihr macht das DIY einfach als Tischläufer, als Deko-Deckchen oder was euch sonst so einfällt. Ihr braucht dafür Folgendes:

1.) 1,5 mm dicken Filz-Stoff in eurer Wunschfarbe und -größe aus dem Bastelladen oder z.B. von HIER
2.) Multicolor Filzwolle (habe ich im Stoffladen gefunden, gibt aber auch ähnliche im Netz)
3.) Filznadel KLICK (ihr könnt auch eine Einzel-Nadel kaufen, ist günstiger aber auch sehr viel zeitaufwendiger)
4.) Küchenschwamm
5.) Bleistift

diy-kissen

Als erstes schneidet ihr die Vorderseite aus dem Filzstoff aus – bei einem kleinen Kissen sind das dann mit einer Nahtzugabe von ringsherum 2,5 cm insgesamt 45 x 45 cm. Zeichnet nun mit dem Bleistift vorsichtig und ganz dünn und leicht eine Blattkontur auf den Stoff. Oder auch zwei kleine, ganz wie es euch gefällt. Jetzt nehmt ihr euch eure Wolle in Wunschfarbe und reißt ein ca 10 cm langes Stück ab – nicht abschneiden, sonst ist die Kante zu hart. Entfernt es einfach vorsichtig von Hand, es darf nach unten hin auch gern dünn werden; wenn nämlich die Schnur nicht überall gleich dick ist, sieht die Form hinterher spannender aus.

Jetzt geht’s ans Filzen: Legt die Schnur auf den Stoff, nehmt die Filznadel zur Hand und haltet von der anderen Seite des Stoffs den Schwamm dagegen. Stecht jetzt einfach ganz oft auf Stoff (und Schwamm) ein, so lange, bis die Schnur fest am Stoff haftet. Je länger ihr stecht, desto fixer wird die Verbindung. Wenn ihr mehrere Nadeln an dem Stick habt, geht das Ganze natürlich wesentlich schneller als wenn ihr mit einer Einzelnadel arbeitet. So stecht und stecht ihr euch jetzt Stück für Stück voran – und probiert ruhig, die Schnurdicke ein wenig zu variieren.

filzen-kissen

Fertig mit der Blattkontur? Dann gehts jetzt ans Nähen (oder Kleben). Schneidet euch folgende Stücke zurecht und legt sie wie folgt übereinander. Achtet darauf, dass ihr die Teile B und C sehr akkurat schneidet. Filz franst ja nicht aus, daher kann man nämlich wie ich in dem Fall auf das Umnähen verzichten – die Kanten sollten deshalb entsprechend ganz sauber geschnitten sein.

anleitung-kissen-diy_neu

Steckt euch die drei Lagen fest und näht mit einem Außenrand von 2,5 cm einmal ringsherum. Wendet das Kissen  und steckt das Innenkissen in den Schlitz zwischen den Lagen B und C. Fertig ist euer DIY Herbstkissen ;)

kissen-diy

… ach ja, ich hätte da noch ne Variante für die Fortgeschrittenen, die noch nicht genug vom Dauer-Stechen haben. Sehr schön, aber auch sehr viel aufwendiger ist es, einen bestimmten Schriftzug zu filzen (obwohl das Ergebnis inzwischen eins meiner Lieblingskissen ist, muss ich sagen,  dass ich sooo froh war, als ich fertig war :

kissen-selber-bedrucken

Zum Schluss noch ne kleine Warnung – wenn ihr zu lange filzt (ich hab da blöderweise gleich mehrere Kissen nacheinander gemacht), dann macht euer Gehirn einfach abends im Bett weiter. In Dauerschleife… tack, tack, tack, tack, tack, tack ;) Macht also  zwischendrin ruhig mal ne Pause, kann ich nur empfehlen ;)

Eure Sammy