Hallihallo ihr lieben Leute! Es ist ja so: Ich habe als Mama einfach viel zu wenig Zeit zum Bloggen übrig – dafür aber jeden Dienstag Zeit zum Basteln mit Freundinnen, entsprechend also immer wieder schöne Ergebnisse, die ich euch eigentlich zeigen möchte. Tjaaaa, was kann man da machen? Ich dachte mir, ich mache in Zukunft einfach auch mal sehr kurze Blogbeiträge und DIY-Anleitungen, manchmal auch einfach ohne Text. Ist doch immerhin ein Kompromiss und manchmal sagen schöne Bilder eh mehr als viele Worte, oder? Wäre ja sonst schade um die Ideen! In diesem Sinne zeige ich euch hier ganz kurz und knapp meine diesjährigen DIY-Ostereier, bemalt mit Nagellack und weißem Edding und teilweise beklebt mit Blattgold:

Zuallererst noch ein wichtiger Tipp: Nur ganz flüssigen Nagellack verwenden, wenn er schon leicht eingetrocknet ist, geht es nicht gut. Ah, und noch eine kleine Starthilfe: Wenn ihr diese roten Stempel auf den Eiern habt – die bekommt man ganz easy mit einem in Zitrone getränkten rauhen Schwamm ab. So, und nun zeige ich euch mal die Eier von Nahem. Zuerst hatte ich schwarz-gelbe Eier bemalt:

Bei dem schwarz-weiß-gemusterten habe ich zuerst die schwarze Nagellackschicht aufgemalt und hinterher mit weißem feinen Edding das Netzmuster aufgemalt. Die vergoldeten Eier sind auch ganz einfach – ein wenig Grundierung aufpinseln und schon hält das Blattgold an einigen Stellen – richtig flächendeckend wird es nicht, aber der fleckige Effekt ist auch sehr schön.

Irgendwie – wie konnte es anders sein- hat mir doch noch ein bisschen Knallfarbe gefehlt ;) La voilà! Das Muster ist punktweise mit Nagellack aufgetragen – und zwar mithilfe eines feinen Pinsels.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Sammy