„Alles Liebe  zum nullten Geburtstag!“ Das hört man ja eher selten, obwohl es doch wohl der allerwichtigste Geburtstag überhaupt ist! Ich frage mich schon lange, warum kaum jemand eine Geburtsfeier für sein Baby macht. Es gibt zwar dann oft eine Tauffeier – aber ehrlich gesagt sind doch heute die wenigsten Menschen überhaupt gläubig und da sind doch wohl weltliche Ersatzfeiern zur Geburt längst überfällig, oder nicht? Immerhin feiert man ja auch als Eltern das wichtigste Lebensereignis überhaupt, die größte Veränderung und das größte Wunder, das das Leben so hergibt. Das dachten wir uns jedenfalls und haben eine kleine Babyparty zu Luises nulltem Geburtstag veranstaltet ;)

Eine besondere Einladungskarte durfte natürlich nicht fehlen. Vor ein paar Wochen schon hatte ich im Netz eine süße Idee mit einem selbstbeschrifteten Luftballon gesehen, aus dem nachträglich die Luft herausgelassen wurde – womit der Special-Effect der Sache sichtbar wird: eine zusammengeschrumpelte Mini-Schrift, die plötzlich nicht mehr nach krakeliger Handschrift aussieht, sondern nach einer gedruckten und sogar ziemlich stylischen.

babyparty-einladung

Sieht alles voll easy aus, aber es gab mindestens eine verzwickte Hürde – und damit ihr die beim Umsetzen einer ähnlichen Karte ganz locker überspringen könnt, zeige ich euch kurz, wie ich die Karten gemacht habe:

Erst einmal habe ich Fotos in Polaroid-Optik drucken lassen – und zwar bei Cheerz: KLICK. Dabei habe ich beim Fotografieren darauf geachtet, dass eine Leerfläche für den später aufzuklebenden Luftballon blieb. Wenn ihr übrigens auch bei Cheerz die großen Polaroids oder etwas anderes bestellen wollt, könnt ihr den Gutscheincode SAMMYCHEERZ angeben und zahlt damit ab 20 EUR Bestellwert 5 EUR weniger.

tauffeier-ersatz

Abgesehen von den fertigen Ausdrucken benötigt ihr noch folgende Materialien:

luftballon-beschriften

– Luftballons oder Wasserbomben-Ballons je nach Wunschgröße
– eine Luftballonpumpe
– passende Umschläge
– ein Band Maskingtape im Wunschdesign
– einen Kugelschreiber

Los geht’s! Pumpt einen Luftballon mit der Pumpe auf – und zwar nicht unbedingt bis zum Anschlag, sondern so, dass ihr bequem und groß darauf schreiben könnt. Achtet dabei schon vorher auf die Faltkante des Luftballons – wenn die Luft nämlich hinterher wieder draußen ist, habt ihr ansonsten einen Knick irgendwo mitten in der Schrift. Haltet den Ballon nun fest zu und nehmt einen ganz einfachen KUGELSCHREIBER! zur Hand. Vergesst alle andern Stifte wie Edding, Filzstift, Permanent Marker, Porzellanmarker und CO. Ich habe alle ausprobiert und alle verschmieren, sobald man die Luft wieder aus dem Ballon gelassen hat.

kindergeburtstag-basteln

Wunschtext auf dem Ballon? Dann wieder raus mit der Luft und die Schrift kurz trocknen lassen. Nun klebt ihr ihn mit einem Stück Masking-Tape auf die Karte und FERTIG ist die Einladung.

babyparty-diy

Ach so… interessiert euch vielleicht noch ein Foto von der Deko auf unserer kleinen Babyfeier? Viele habe ich mangels Zeit nicht gemacht, aber hier seht ihr die mädchenmäßig dekorierte Palettencouch:

kindergeburtstag-deko

Gefällt sie euch? Luise war jedenfalls superhappy darüber:

babyfashion

In diesem Sinne: Einen superhappy Sonntag noch für euch!

Eure Sammy