Ich hab ein Haus, ein kunterbuntes Haus, ein Äffchen und ein Pferd, die schauen da zum Fenster raus, lalalalaaaa … ach, bei der Melodie muss ich sofort an vergangene Sonntagnachmittage denken, an denen wir Kinder Videokassette um Videokassette mit aufgenommenen Pippi-Langstrumpf-Folgen einlegen durften und uns von ihrer fantasievollen Welt haben begeistern lassen. Wie habe ich Pippi beneidet; um ihren Namen Schokominza, um ihren kleinen Hausaffen, um ihre ganz eigene Villa Kunterbunt und um die Unmenge an Goldtalern, mit der sie endlos viele Süßigkeiten einkaufen konnte. Ein paar Lieblingsszenen habe ich noch im Kopf: Pippi will ihr Haus putzen und gießt deshalb eimerweise Wasser auf den Boden, bindet sich Scheuerbürsten an die Füße und wienert schlittschuhfahrend den Parkettboden. Oder: Pippi füllt den hohlen Baumstumpf in ihrem Garten mit unendlich vielen Limo-Flaschen, die man sich einfach aus einem Loch im Stamm herausfischen kann. Oder natürlich die Klassiker-Szenen, in denen Pippi das Pferd „Kleiner Onkel“ in die Höhe stemmt um ihre Stärke zu beweisen. (Die Special Effects damals ließen ja zu wünschen übrig, das Pferd hatte in der Luft stocksteife Beine ;)) Ach, diese Geschichten haben so Spaß gemacht! Und ich finde, dass wir uns vor allem als Erwachsene noch ein Beispiel an Pippi nehmen können und manchmal an stocksteifen Lebenskonzepten zweifeln dürfen   – ein Zitat von ihr lautet: „Die Leute sind auch dumm. In der Schule lernen Plutimikation, aber sich was Lustiges ausdenken, das können sie nicht.“

Recht hat sie. Und darum hab ich mir neulich was Lustiges, wenn auch nur sehr Kleines für Luises Kinderzimmer ausgedacht. Gebastelt aus alten Sachen. Weil nämlich: „Die ganze Welt ist voll von Sachen, und es ist wirklich nötig, dass jemand sie findet. Und das gerade, das tun die Sachensucher.“ So eine Sache fand ich neulich in unserer Abstellkammer – beinahe wäre sie auf dem Müll gelandet – nämlich das Holzpferd FINANSIELL von Ikea. Dazu noch einen dünnen Pinsel, Acrylfarbe und weißes Holzspray als Grundierung aus der Bastelschublade und in null Komma nichts wurde aus der alten Sache ein lustiger „Kleiner Onkel“ für Luise:

basteln-mit-kindern

pippi-langstrumpf-pferd

An dieser Stelle muss ich euch leider sagen, dass es das Holzpferd (wie ich eben erst herausgefunden habe) leider fast nirgendwo mehr zu kaufen gibt – menno. Zumindest auf Ebay kann man es noch ersteigern und ein paar wenige Ikea-Läden haben es noch vorrätig, zum Beispiel Halle/Leipzig. Ansonsten habe ich ein kleines Trostpflaster für euch: Bitteschön, einmal den Kleinen Onkel zum Ausdrucken, Seite 1 ist in Farbe, die Seite 2 wartet auf eure Malkünste: pdf-kleiner-onkel

Druck

Oder ihr schreinert euch einfach ein eigenes? Getreu Pippis Motto: “Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut” ;)

pippi_langstrumpf_diy

Hier im Hintergrund seht ihr Pippis Klassiker-Zitat, das ja vermutlich in kaum einem Kinderzimmer fehlt: „Sei frech und wild und wunderbar“. Das habe ich vor etwa einem Jahr mal illustriert und jetzt hat es sein Plätzchen gefunden:

seifrechundwildundwunderbar_plakat
Frech, wild und wunderbar – was besseres kann man einem kleines glücklichen Kind doch nicht wünschen ;) Ich werde mich jetzt mal schnell wieder um mein frech-wild-wunderbares Baby kümmern und schließe ab mit dem für mich besten Zitat Pippis – in das habe ich mich verliebt, ich denke, bald muss eine neue Illustration fürs Kinderzimmer her:
„Aber wenn ich die ganze Nacht wachgelegen und mich darauf gefreut habe, die Blumen zu gießen, dann lass ich mich durch das bisschen Regen nicht daran hindern.“

So, ihr lieben Pippi-Fans, das war es für heute.
„Am besten, ihr geht jetzt nach Hause. Denn wenn ihr nicht nach Hause geht, könnt ihr ja nicht wiederkommen. Und das wäre schade.“

 

Eure Sammy