Nee, nee, keine Angst, ich hatte nicht vor, einen auf Serien-Kritiker zu machen – da fehlt mit Absicht das N in der Überschrift ;) Die Serie is zwar auch cool- aber in dem Falle geht es wirklich um BRAKIG, mein Bad und aufgepeppte Fliesen ;) Brakig war vor ca 1,5 Jahren ne Limited Edition von Ikea. Ne sehr tolle noch dazu – für die, die sich nicht erinnern: KLICK. Im ganzen Netz gab es nen riesen Hype drüber und ich hab mich voll anstecken lassen – selbst meine Ostereier habe ich damals im Brakig-Muster bemalt ;) Auch meine schon mal in einem Posting gezeigte Garderobe ist von Brakig. Jedenfalls: genau zu dieser Hype-Zeit hatte ich Lust, mein Bad aufzupimpen – das war vorher sehr langweilig und da kam die Brakig-Inspo-Welle wie gerufen und schwappte via DIY über auf meine Badezimmerfliesen. In vereinfachter Form findet sich Brakig seitdem auf der einen kompletten Badezimmerwand und gefällt mir nach wie vor total gut. Trend hin oder her. Kommt mal mit rein, ich zeig’s euch…

bad-fliesen

badewanne-deko

badezimmer-fliesen

Aufpeppen kann ja so schnell gehen und kosten muss es auch nicht viel. Ich hatte damals ein Wochenende sturmfrei und als mein Freund zurück kam, hat er das Bad fast nicht wieder erkannt. Wenn man die Frau mal allein lässt ;)
Hier mal ein Vorher-Bild… Ich hatte da noch so Shabby-Überbleibsel von unserer alten Wohnung mit drin *AugenzuhalteAffe* Ahhh, da steh ich ja gaaaar nicht mehr drauf…

bad-vorher-nachher
Zusammen mit einer Online-Freundin hatte ich mir also einen Aufpepp-Plan überlegt – der größtenteils in der Umgestaltung der langen Wand bestand und den ich euch hier gerne zeigen möchte. Dazu habe ich mir von IDEE selbstklebende graue Möbelfolie gekauft (erhältlich bei Idee vor Ort oder online z.B HIER) und diese dann entsprechend unserer Fliesengröße zurechtgeschnitten. Außer der Folie braucht ihr noch ein Bastelmesser und ein Lineal. Wenn ihr wie ich keine quadratischen, sondern rechteckige Fliesen habt, aufgepasst, macht nicht denselben Fehler wie ich ;) Die Dreiecke sind dann natürlich nicht alle gleich groß, sondern ihr braucht zweierlei Dreieckformate. Man kann sie leider auch nicht einfach spiegelverkehrt umdrehen, weil nur eine Seite selbstklebend ist. Schneidet also am besten zuerst ganze Rechtecke in eurer Fliesengröße minus rundherum ca 2 cm aus. DANACH schneidet ihr die 2 Dreieckformate aus. Habe euch dazu ne Skizze gemacht. (Testet erstmal an einer Fliese, wie groß euer Recheck genau sein muss, damit ihr – wenn aus dem Rechteck dann zwei Dreiecke geworden sind – nach allen Seiten hin noch nen kleinen Abstand habt)

fliesen-bad
Ganz easy, oder?
Passend dazu noch nen kleines Resteverwertungs-Tuning der kleinen Ikea-Moppe-Kommode KLICK:

moppe-diy

badewanne-halterung

Die Badewannenseite war dann doch noch ein bisschen kahl – mit ner ganz einfachen Baumarkt-Duschvorhangstange zum Einspannen und ein paar schönen Haken wurde ne ganz einfache und günstige Aufhängemöglichkeit draus – wenn man schöne Handtücher hat, dann spart man sich so gleich die Wandekoration ;)

bad-einrichtung

handtuchhalter-diy
Apropos Wanddekoration… hier ne kleine Washi-Tape-Idee für die sommerliche Badewanne. Ich habe dazu einfach mehrere schwarze Washi-Tapes übereinander auf ein Schneidebrett geklebt und mit dem Bastelmesser diese Form ausgeschnitten. Dann vorsichtig abgelöst und fertig ist das Limo-Glas für die Wand:

washitape-diy
Zum Thema Badfliesen-Tuning hab für euch noch ein bisschen gegooglet und auf Dawanda super coole Fliesen-Sticker gefunden, falls euch meine grauen Dreiecke zu langweilig sind. Hier meine Favoriten: KLICKKLICK und KLICK

So, das war’s aus meinem Brakig Bad. Hoffentlich hab ich euch ein bisschen Lust aufs Badezimmer-Tuning machen können ;) Ich hüpf dann heute endlich mal wieder in die Badewanne… kalt genug isses ja.
Natürlich MIT Handy. Auf dass es nicht hineinfällt ;)

Tschauuuuuu,

Eure Sammy