Adventszeit ist Bastelzeit ***Werbung

Heute gibt’s hier die Ergebnisse meines Bastel-Marathons der letzten Tage: drei DIY-Ideen mit weihnachtlichen IKEA-Produkten! Adventszeit ist bei mir schon mein Leben lang vor allem Bastelzeit. Plätzchen backen überlasse ich gerne den anderen – und verputze sie dann während des Bastelns ;) Und weil diese Wochen für mich sowieso die gemütlichsten überhaupt sind, habe ich sie dieses Jahr einfach schon etwas früher starten lassen, um euch im Rahmen der Adventsvorfreude-Wochen von IKEA Ludwigsburg und antenne1 rechtzeitig drei schöne Bastel-Projekte zeigen zu können. Habt ihr Lust auf ein bisschen Adventsvorfreude und Bastelfieber? Dann lasst euch einfach anstecken ;)

1.) DIY Adventskranz mal anders: weihnachtlich gefüllte Glasvasen

In diesen schlichten Glasvasen kommt das Adventsgesteck stylisch und trotzdem ganz natürlich daher. Die gläsernen Behälter von IKEA sind genialerweise Kerzenhalter und Vase in einem und lassen ganz viel Spielraum für verschiedenste Deko-Ideen! Und weil ihnen auch Adventskerzen super stehen, habe ich vier von ihnen kurzerhand zum Adventskranz umfunktioniert. Die Vasen sind gefüllt mit winterlichen Sträuchern, Hagebutten, ein paar glitzernden Weihnachtskugeln und Baumanhängern. Hier kommt nun für euch die Anleitung mit meiner weihnachtlichen Lieblings-Kombi, die auch im getrockneten Zustand noch superschön aussieht:

Adventskranz DIY

Ihr braucht dafür:

– diese IKEA-Kerzenhalter (1x klein, 2x mittel, 1x groß)
– vier Kerzen
– ein paar Tannenzweige
– Hagebutten
– Olivenzweige
– Eukalyptus
– Wachsflower-Zweige oder rosa Schleierkraut
– dünnen silbernen Draht
– Schere
– weiße Deko-Tannenzapfen
– kleine Glitzer-Weihnachtskugeln
Stern-Anhänger aus Papier
– einen schwarzen Fineliner

Adventskranz DIY

Und so geht’s: 

1.) Schneidet etwa 12 cm lange Stücke der Hagebutte und der Wachsflower-Sträucher zurecht. Die Tannen-, Eukalyptus- und Olivenzweige dürfen ruhig etwas länger darüber hinausstehen. Bindet nun mit dem Draht kleine Sträußchen und kappt die Enden. Aufgepasst: Die Gestecke dürfen auf keinen Fall zu breit sein, sonst passen sie nicht mehr in die kleine Glasöffnung.

2.) Lasst vorsichtig ein paar der Weihnachtskugeln und Tannenzapfen auf den Vasenboden fallen – haltet das Glas dabei am besten schräg. Steckt danach das Sträußchen mit der gebundenen Seite zuerst in die Vase. Ihr werdet sehen, dass es von ganz alleine sehr schön fällt – und falls ihr doch noch mal justieren müsst, könnt ihr euch ein Lineal oder Meterstab zu Hilfe nehmen.

3.) Beschriftet zum Schluss nun die Papiersterne mit dem schwarzen Fineliner und hängt sie um den unteren Teil des schwarzen Kerzenhalters, den ihr dann einfach wieder aufsetzt.

Adventskranz DIY
Adventskranz selber binden
Adventskranz selber binden
Adventskranz Idee

Habt ihr alle Gläser gefüllt und die Zahlen-Sterne angehängt? Dann setzt nun die vier Kerzen an ihren Platz und der Adventskranz ist fertig! Ich finde, er macht richtig was her und ist außerdem sehr praktisch, weil seine Einzelteile verschiebbar sind und somit auch einem gedeckten Tisch angepasst werden können.

Adventskranz selber machen

Übrigens: Falls ihr noch nicht genug von Adventskranz-Basteleien habt und eine süße Geschenkidee sucht, findet ihr HIER meinen DIY-Adventskranz im Mini-Streichholzschachtel-Format ;)

2.) DIY Advenskalender: ein Beistelltisch voller Geschenke

Es gibt ja so unglaublich viele tolle Bastel-Ideen für Adventskalender, dass man sich kaum mehr entscheiden kann, welche man zuerst umsetzen möchte! Und damit ihr Bastelfans es noch ein bisschen schwieriger habt, erweitere die Sammlung hiermit um unseren diesjährigen „Gabentisch“, von dem Luise und mein Mann sich am dem 1. Dezember abwechselnd bedienen dürfen ;) Der KVISTBRO Beistelltisch bietet sich für dieses DIY einfach total an, weil man an seine Drahtstäbe ganz easy Geschenke binden kann. Und schön wie er ist, werde ich ihn natürlich auch hinterher weiterverwenden und ihm eine neue Aufgabe zuteilen – vielleicht darf er ja ab Januar kuschelige Winterkissen und Decken aufbewahren? Im Dezember jedenfalls hat KVISTBRO erstmal im Adventskalender-Look seinen großen Auftritt:

Adventskalender DIY

Ihr braucht dafür:

KVISTBRO Beistelltisch
– packpapierfarben gemustertes Geschenkpapier
– rot-weiße Bonbontüten
– grau-weißes Kordelband
– Pinkfarbenes Deko-Papier oder Tonpapier
Motiv-Stanzer kreisförmig
– Lochzange oder Locher
– Schere
– Tesa
– Klebstift
– einen schwarzen Edding

Und so geht’s:

1.) Erstmal die Fleißaufgabe: verpackt alle Geschenke sauber mit dem Geschenkpapier. Benutzt dabei zur Abwechslung mal die gemusterte Vorderseite, mal die einfarbige Rückseite. Die Geschenktüten könnt ihr entweder als Ganzes verwenden oder sie bei kleineren Geschenken einfach zerschneiden und als Geschenkpapier nutzen. Achtet bei allen Geschenken darauf, dass oben eine Papierstelle ohne Inhalt frei bleibt, die dann hinterher gelocht werden kann.

2.) Stanzt nun die kreisförmigen Zahlenschilder aus und beschriftet sie mit dem schwarzen Edding. Klebt sie mit Klebstift auf die Päckchen, mal oben hin, mal unten, mal mittig, so dass es schön abwechslungsreich aussieht.

3.) Locht alle Päckchen mit der Lochzange oder dem Locher. Fädelt anschließend die Kordel durch und verknotet sie oberhalb vom Loch.

Adventskalender DIY
Adventskalender basteln

4.) Bindet zu guter Letzt noch die Geschenke reihum am Drahtgeflecht des Tischchens an.

Adventskalender DIY

Und schon ist der  „Gabentisch“ angerichtet und wartet nur noch auf die glücklichen Beschenkten und leuchtende Kinderaugen!

3.) Kunstfichten-Girlande mit echten Beeren und Sträuchern

Und hier noch meine letzte weihnachtliche DIY-Idee für heute: eine von der Decke hängende Tannengirlande, die einfach eine super weihnachtliche Stimmung macht. Die drei Meter lange SMYCKA-Girlande aus Kunstfichte eignet sich super für dieses DIY, weil sie einerseits beinahe echt aussieht – andererseits aber unkaputtbar ist und keine Nadeln auf die Hausbewohner herabrieseln lässt. Und damit sie auch wirklich nicht mehr von ihren echten Konkurrenten zu unterscheiden ist, zeige ich euch hier, wie ihr sie mit einem natürlichen Look aufpimpen könnt. Falls ihr das Adventskranz-DIY von oben bereits nachgebastelt habt, müsst ihr euch nicht einmal mehr um neue Sträucher kümmern, sondern könnt direkt die Reste verwerten ;)

DIY Weihnachten

Ihr braucht dafür: 

SMYCKA-Girlande
– eine batteriebetriebene Lichterkette
– Hagebutten
– Olivenzweige
– Eukalyptus
– Wachsflower-Zweige oder rosa Schleierkraut
– dünnen silbernen Draht
– Schere

Und so geht’s: 

1.) Hängt die Girlande erst einmal mit Nägeln dort auf, wo sie euch am besten gefällt. Es ist einfacher, die Deko erst im Nachhinein anzustecken, sonst kommt einem beim Aufhängen bestimmt das ein oder andere wieder entgegen. Wickelt dann die Lichterkette drumherum und befestigt sie falls nötig zusätzlich mit etwas Draht.

2.) Bindet Olivenzweige, Wachsflower-Zweige, Eukalyptus und Hagebutten mit Draht zusammen und lasst ein etwa 8 cm langes Stück Draht überstehen. Insgesamt benötigt ihr für die 3-m-Girlande etwa 6 Sträußchen. Steckt diese nun Stück für Stück in die Girlande und wickelt das überstehende Drahtstück fest um einen Kunstast herum. Versteckt die Drahtstellen, indem ihr die Kunstnadelzweige ein wenig drumherum biegt.

DIY Weihnachten

3.) Zum Schluss geht es nur noch um ein bisschen Fine-Tuning. Steckt dazu vereinzelte Zweige mit Hilfe von Draht in die Zwischenräume, die euch noch ein wenig kahl erscheinen und macht das Gesamtbild somit perfekt.

DIY Weihnachten

Ich finde die Hängegirlande im Flur sooooo schön gemütlich!

DIY Weihnachten
DIY Weihnachten

Also, Leute, das waren meine heutigen drei DIY-Ideen für euch. Wenn sie euch gefallen, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr sie auf Pinterest teilt:

DIY Weihnachten
DIY Weihnachten
DIY Weihnachten

Viele adventsvorfreudige Grüße,

Eure Sammy